Unbemannte Flugsysteme in der medizinischen Versorgung – Innovationsbarrieren und Strategien für deren Überwindung

Unbemannte Flugsysteme in der medizinischen Versorgung – Innovationsbarrieren und Strategien für deren Überwindung

Unter Mitwirkung unserer Anwälte Dr. Oliver Heinrich und Felix Schwarz führte die Universitätsmedizin Greifswald das Projekt „MV|LIFE|DRONE-Challenge (MVLD-C)“ zur Fragestellungen bezüglich des Einsatzes von UAS in der medizinischen Versorgung durch. Im ersten Arbeitspaket wurde die Machbarkeit einer drohnengestützten Blutbank erprobt. Im zweiten Arbeitspaket fand die Entwicklung eines Konzepts zur Versorgung von Einsatzorten mit Defibrillatoren (AEDs) statt.

Neben diesen Fragestellungen zu konkreten Einsatzszenarien wurde im Rahmen von MVLD-C auch ein Thesenpapier erarbeitet, in welchem die Erkenntnisse aus unterschiedlichen deutschlandweit durchgeführten Drohnenprojekten gesammelt wurden.

Eine Kurzfassung des Thesenpapiers sowie eine Videopräsentation finden Sie hier.