Datenschutzrecht

Ob Videokonferenzsysteme, MS 365, Cookies oder bei der Aggregation von Daten in einer Unternehmensgruppe, Datenschutz ist ein fester Bestandteil der öffentlichen Wahrnehmung.

Das Datenschutzrecht ist zugleich „Querschnittsmaterie“ und „Spezialdisziplin“. Die Beratung bedarf neben dem rechtlichen auch das technische und praktische Verständnis. Da bei fast jedem Vorgang in Unternehmen und Behörden personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, muss der Datenschutz stets berücksichtigt werden. Das ist nicht nur vor dem Hintergrund von Bußgeldern relevant, sondern wird insbesondere unter dem Gesichtspunkt, dass „Datenschutz-Compliance“ sowohl von Vertragspartnern erwartet als auch bei Unternehmensbewertungen im Rahmen der sogenannten „Due Diligence“ mit abgefragt.

Für eine praxisnahe und praktikable Umsetzung der vorgeschriebenen umfangreichen Dokumentations- und Mitteilungspflichten, die eine genaue Kenntnis der in der eigenen Organisation eingesetzter Verarbeitungsprozesse erfordern (Prinzip der „Accountability“ bzw. “Rechenschaftspflicht“), bedarf es einer datenschutzrechtlichen Expertise innerhalb der Organisation sowie regelmäßig einer guten Beratung. Unsere Beratung dient sowohl dem Aufbau der internen Expertise als auch der umfassenden Datenschutz-Compliance. Das Minimieren der Gefahr möglicher Sanktionen der Aufsichtsbehörden oder ggf. Abmahnungen von Konkurrenten/Verbraucherschutzvereinen sind dabei nur ein – wenn auch wichtiger – Aspekt.

Wir haben langjährige Erfahrung in der datenschutzrechtlichen Beratung und zeigen das neben unseren großen und internationalen Mandanten auch durch unsere Zertifikate für Datenschutzbeauftragte (UDISzert und TÜVzert). Wir beraten zu allen Fragen des Datenschutzrechts, wie z.B. Beschäftigten- und Konzerndatenschutz oder bei IT-Verträgen und Vergaben. Insbesondere haben wir auch Datenschutzfragen neuer Technologien im Blick und unterstützen sie auch bei Fragen rund um Cloud, Onlinedatenschutz, Künstliche Intelligenz (KI), Weltraum oder E-Health.

Neueste Artikel zum Thema:
In dem am Verwaltungsgericht Ansbach geführten Verfahren gegen das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) konnte BHO Legal für unseren Mandanten einen wichtigen Sieg erringen. Die ...
Derzeit sind eine Vielzahl von Unternehmen von einer Abmahnwelle wegen der Nutzung von Google Fonts auf der Website betroffen. BHO Legal erreichen vermehrt Anfragen wegen ...
Ist es Bürger:innen gestattet, Ordnungswidrigkeiten bei der Polizei anzuzeigen und dabei Beweise vorzulegen? Verschiedene Datenschutzbehörden der Bundesländer meinen: Nein. Sie gehen derzeit gegen Bürger:innen vor, ...