Sicherheit und Verteidigung

Die Nutzung von Technologien mit doppeltem Verwendungszweck und multifunktionellem Charakter überwindet die bisherige Trennung zwischen ziviler und militärischer Forschung. Aufgrund der neuen Sicherheitslage (insb. asymmetrische Bedrohungsszenarien) verwischen die Grenzen zwischen Sicherheit und Verteidigung. Zunehmend entwickelt sich ein integrierter Europäischer Verteidigungsgütermarkt, bisherige Ausnahmenbestimmungen werden überprüft und teilweise aufgegeben.

Wir haben umfangreiche Erfahrung in Vergabeverfahren, Außenwirtschaftsfragen und bei der Vertragsgestaltung für Forschungsprojekte der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie, sowie bei militärischen Raumfahrtprojekten.

Wir beraten insbesondere im Rahmen folgender Projekte:

  • Europäische Sicherheitsforschung
  • Militärische Satellitenprojekte
  • IT Outsourcing
  • Unmanned Aerial Vehicles (UAV)
  • Geoinformation
  • Rüstungsbeschaffung (z.B. Bundeswehr, NATO)
  • Nutzung des Weltraums
Neueste Artikel zum Thema:
Die Bundesregierung hat kürzlich das Projekt PEGASUS (Kurzform für PErsistent German Airborne SUrveillance System) gebilligt und das BAAINBw (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der ...
The military has been struggling with cataloging and retrieving its huge libraries of full motion video (FMV) for more than ten years. The video, captured ...
The European Council adopted a position on type-approval requirements for EU-wide eCall devices in new automobiles on 2 March 2015. The eCall system aims to ...