Dr. Matthias Lachenmann

Rechtsanwalt, Partner

Dr. Matthias Lachenmann ist seit April 2019 Partner bei BHO Legal. Er ist auf die Beratung im Technologie- und Datenschutzrecht spezialisiert, insbesondere mit Fokus auf internationalen Konzerndatenschutz, Beschäftigtendatenschutz sowie Industrie 4.0. Durch den Branchenfokus auf Digital Business/Marketing, produzierende Unternehmen und Mode berät er vorrangig im Datenschutz mit der Schnittstelle zum Technologierecht. Seine Mandanten sind internationale Konzerne, deutsche Mittelständler mit weltweitem Fokus und datengetriebene KMU.

Matthias ist seit 2011 als Rechtsanwalt zugelassen und arbeitete zuvor in der Bonner Arbeits- und Datenschutzrechts-Boutique Pauly & Partner. Er studierte Rechtswissenschaften in Augsburg, absolvierte seine Ausbildung in Frankfurt a.M. und Mailand und promovierte bei Prof. Dr. Jürgen Taeger an der Universität Oldenburg zur Datenübermittlung im Konzern. Er referiert regelmäßig im Datenschutzrecht, u.a. als Dozent in der Ausbildung von Datenschutzbeauftragten bei der UDIS gGmbH und der Ausbildung von Fachanwälten für IT- und Arbeitsrecht bei der Telelex GmbH. Er veröffentlicht fortlaufend zum Datenschutz und ist bundesweit bekannt als Herausgeber des „Formularhandbuch Datenschutzrecht“ bei C.H. Beck.

Ausbildungsabschlüsse:

  • 2015
    Promotion zum Dr. iur. (mit „summa cum laude“)
  • 2011
    Zweites juristisches Staatsexamen, Wiesbaden
  • 2008
    Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität Augsburg

Berufliche Tätigkeiten:

  • Derzeit
    Rechtsanwalt und Partner in der Kanzlei BHO Legal PartG mbB und Datenschutzbeauftragter (UDISzert)
  • 2015 - 2019
    Rechtsanwalt bei Pauly & Partner und Datenschutzbeauftragter (UDISzert)
  • 2011 - 2015
    Selbstständiger Rechtsanwalt und Promotion

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Italienisch

Veröffentlichungen (Auswahl):

Herausgeber
• Formularhandbuch Datenschutzrecht, 2. Aufl. zur DSGVO, C. H. Beck 2018 (mit Ansgar Koreng).
• Formularhandbuch Datenschutzrecht, C. H. Beck 2015 (mit Ansgar Koreng).
Monografien
• Datenübermittlung im Konzern, Dissertation, OlWIR Verlag 2016 (dazu die gesonderte Informationsseite).
Buchbeiträge
• Kapitel in: Koreng/Lachenmann (Hrsg.), Formularhandbuch Datenschutzrecht, 2. Aufl. 2018, C. H. Beck:
1. „Rechenschaftspflicht“;
2. „Informationspflichten bei Erhebung von personenbezogenen Daten“ (Datenschutzerklärungen)
3. Vergleich und Richtlinie Auftragsdatenverarbeitung (mit Sebastian Schwiering);
4. „Vertraulichkeitsvereinbarung bei Dienstleistungverträgen“ (mit Jörg Jaenichen/Sebastian Schwiering);
5. „Gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortliche“;
6. „Videoüberwachung auf Firmengeländen“;
7. „Werbeversand/Newsletter“ (mit Frederike Rehker).
• Kapitel in: Besgen/Prinz (Hrsg.), Handbuch Internet.Arbeitsrecht, 4. Aufl. 2018:
1. Beschäftigtendatenschutz
• Kapitel in: Koreng/Lachenmann (Hrsg.), Formularhandbuch Datenschutzrecht, C. H. Beck 2015:
1. „Vertraulichkeitsvereinbarung/NDA“ (mit Jörg Jaenichen);
2. „Auftragsdatenverarbeitung im Unternehmen“;
3. „Videoüberwachung auf Firmengeländen“;
4. „Datenschutzinformationen und Einwilligungen“;
5. „Datenschutz in E-Commerce und TMG“.
• Kapitel in: Solmecke/Taeger/Feldmann (Hrsg.), Mobile Apps – Rechtsfragen und rechtliche Rahmenbedingungen, De Gruyter 2013 (dazu die externe Informationsseite):
1. „Beteiligte Personen und Vertragsbeziehungen“;
2. „App-Entwicklerverträge“ (mit Christian Solmecke);
3. „Endkundenverträge“.
Fachaufsätze
• Brexit und Datenschutz: Sofortmaßnahmen für Unternehmen, ZD-Aktuell 2019, 06442 (mit Kevin Leibold)
• Prüfkataloge der Aufsichtsbehörden zur Umsetzung der DS-GVO-Vorgaben, ZD-Aktuell 2019, 06419 (mit Kevin Leibold)
• Die Datenschutz-Rechte der Beschäftigten nach der DSGVO, AE 2018, Heft 3
• Bodycams: Nutzung durch private Sicherheitsdienste, in: Taeger (Hrsg.), Tagungsband Herbstakademie 2018 = DuD 2018, S. 777 (hier im Volltext abrufbar)
• BGH: Unzulässigkeit einer Dashcam im Straßenverkehr, ZD-Aktuell 2018, 06137 (mit Olga Schulz)
• Die Neuregelung des Beschäftigtendatenschutzes durch die Datenschutzgrundverordnung, AE 2018, 1
• Einsatz von Bodycams durch Polizeibeamte -Rechtliche Anforderungen und technische Maßnahmen zum Einsatz der Miniaturkameras, NVwZ 2017, 1424;
• Neue Anforderungen an die Videoüberwachung – Eine kritische Betrachtung der Neuregelungen zur Videoüberwachung in der DS-GVO und dem BDSG n. F., ZD 2017, 407;
• Smart-Groups – Smart Transfers! – Konzerndatenübermittlung in der Datenschutzgrundverordnung, in: Taeger (Hrsg.), Tagungsband DSRI-Herbstakademie 2016, OlWIR-Verlag 2016;
• Das Ende des Rechtsstaates aufgrund der Spähaffäre der Geheimdienste – Tagungsband Assistententagung öffentliches Recht, Nomos Verlag 2015, S. 95 = DÖV 2016, S. 501-511;
• Kein Mitbestimmungsrecht bei Kamera-Attrappen, NZA 2015, S. 591-595 (mit Markus Lang);
• Die Zulässigkeit von Videoüberwachung – eine Systematisierung der aktuellen BGH-Rechtsprechung, in: Taeger, Jürgen (Hrsg.), Big Data & Co – Tagungsband DSRI-Herbstakademie 2014, S. 391-406 (bei Beck Online unter S. 395 verfügbar);
• VG Ansbach: Datenschutzrechtliche Unzulässigkeit von Dash-Cams, ZD-Aktuell 2014, 04300 (mit Sebastian Schwiering);
• Datenschutzrechtliche (Un-) Zulässigkeit des Betriebs von Videokameras in PKW, NZV 2014, S. 291-297 (mit Sebastian Schwiering);
• Erhebung personenbezogener Daten beim Aufruf von Webseiten, ZD 2014, S. 133 (mit Oliver Stiemerling);
• Unzulässiges Angebot eines Stream-Konverters – aber keine generelle Unzulässigkeit, MMR-Aktuell 2013, 352345 = MMR 1/2014, S. VIII (mit Fabian Janisch);
• Entwicklungsverträge für mobile Apps – Formulierungsvorschläge zur Vertragsgestaltung, ITRB 2013, S. 190-195;
• Konvertierung von Musikvideo-Streams in Audiodateien – Eine Analyse aus Sicht des deutschen Urheberrechts, MMR 2013, S. 213-216 (mit Fabian Janisch);
Urteilsanmerkungen
• Kommentar zu OLG Frankfurt a.M., Urteil vom 17.12.2015 – 6 U 30/15 – Einwilligung in Werbung, MMR 2016, 245
• Kommentar zu AG Nienburg, Urteil vom 20.1.2015 – 4 Ds 155/14 – Strafrechtliche Verwertbarkeit von Dashcam-Aufzeichnungen, CR 2015, S. 402-403 (mit Sebastian Schwiering);
• Kommentar zu EuGH, Urteil vom 11.12.2014 – C-212/13 – Auslegung private und persönliche Tätigkeiten, ZD 2015, S. 79-80;
• Zusammenfassung und Kommentar zu OVG Lüneburg, Urteil vom 29.9.2014 – Az. 11 LC 114/13 – Videoüberwachung in Bürogebäuden, ITRB 2014, S. 273-274;
• Kommentar zu OLG Düsseldorf, Urteil vom 5.12.2013 – I-5 U 135/12 – Ausgleichsanspruch Werkvertragskündigung, MMR 2014, 521-525;
• Kommentar zu LG Hamburg, Beschluss vom 25.4.2013 – 310 O 144/13 – JDownloader2, CR 2013, S. 547-548 (mit Fabian Janisch);
• Kommentar zu LG Frankfurt, Urteil vom 6.6.2013 – Az. 2-24 O 246/12 – AppStore-AGB (Samsung), K&R 2013, S. 505-506.
Kurztexte
• Das neue Zeitalter des Datenschutzes hat begonnen – Erfahrungen und Empfehlungen zur DSGVO, AgrB (Agrarbetrieb) 2018, S. 344 (mit Wolfgang Walchner)
• Neue Datenschutzregeln sichern individuelle Persönlichkeitsrechte, Umwelt Aktuell 2018, S. 29 (mit Markus Giese)
• Europaweit einheitliche Regelung der Spendenwerbung? – Zur Zulässigkeit von Werbemaßnahmen nach der EU-DSGVO, SuS 2016, S. 36-37;
• Datenschutz: Zeit zu agieren – Das neue Datenschutzrecht erfordert ein Umdenken bei Stiftungen und Vereinen | SuS 2016, S. 32-33;
• Mobile Apps: Entwicklungs- und Endkundenverträge, ITRB 2015, S. 99-100;