Interview mit Dr. Ingo Baumann im Handelsblatt

Interview mit Dr. Ingo Baumann im Handelsblatt

Das Handelsblatt hat am 07.09.2020 ein Interview mit unserem Partner Dr. Ingo Baumann veröffentlicht. Herr Baumann nimmt in dem Interview zu Fragen im Zusammenhang mit New Space und den daraus resultierenden Chancen für die deutsche Wirtschaft Stellung. Außerdem behandelt das Interview Fragen im Zusammenhang mit dem rechtlichen Rahmen, in dem sich deutsche Firmen bewegen.

In Bezug auf die Chancen, die sich für die deutsche Wirtschaft aus der Kommerzialisierung des Weltraums ergeben, stellt Herr Baumann der deutschen Wirtschaft grundsätzlich ein gutes Zeugnis aus und sieht die deutsche und europäische Weltraumindustrie in Sachen Forschungsförderung gut aufgestellt. Die konkrete Umsetzung von Forschungsvorhaben am Markt sei aber vor dem Hintergrund schwierig, dass zu wenig konkrete staatliche Aufträge vergeben werden.

In Bezug auf den rechtlichen Rahmen, in dem sich die deutsche Weltraumindustrie bewegt, weist Herr Baumann darauf hin, dass es in Deutschland bis heute kein nationales Weltraumgesetz gibt, was die Aktivitäten privater Unternehmen im Weltraum näher regelt. Dieser Schwebezustand sei zunehmend ein Hemmnis für Unternehmen und deren Investoren und es bestehe die Gefahr, dass Unternehmen in Länder mit einem funktionierenden und industriefreundlichen Regulierungsrahmen abwandern.

Das Interview ist hier abrufbar.

Am selben Tag hat das Handelsblatt den Artikel Raketen „Made in Germany“: Deutschland strebt ins All” veröffentlicht, auf den sich das Interview bezieht. Der Artikel ist hier abrufbar.

/ Luft- und Raumfahrt