Blog

Ihr Referent

Konditionen

  • Ohne Übernachtung: 720,00 EUR (zzgl. 19% USt) p. P.
  • Mit einer Übernachtung/Frühstück: 795,00 EUR (zzgl. 19% USt) p. P.
  • Mit zwei Übernachtungen (Anreise am Vortag): 870,00 EUR (zzgl. 19% USt) p. P.
  • Nur ein Tag ohne Übernachtung: 360,00 EUR (zzgl. 19% USt) p. P.

Die Beiträge verstehen sich jeweils pro Person für beide Seminartage und beinhalten Unterlagen, Getränke, Mittagessen und Webzugriff auf gesperrten Bereich.

Organisatorisches

  • Räumlichkeiten inklusive Beamer sind vom Kunden zu stellen
  • Ausdrucke der Unterlagen sind vom Kunden zu erstellen
  • Empfohlene maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen (bei mehr Personen verliert die Veranstaltung den Workshop-Charakter und der Lernerfolg verringert sich)

Dauer

  • Zweitägig (ca. 15 Zeitstunden inkl. Mittagessen und Pausen)
  • Beginn nach Absprache
Buchen Sie Dr. Roderic Ortner

Inhouse Seminar 'Vergaberecht für die Praxis' (2-tägig)

Unser Anspruch ist es, dass die Teilnehmer das Gelernte unmittelbar in die Praxis umsetzen können. Dies kann nach Erfahrungen aus über 100 Schulungen zum Vergaberecht ernsthaft nur in einem 2-tägigen Seminar gelingen, da der Sachbearbeiter / die Sachbearbeiterin ohne fundierte Grundlagen und Vorkenntnisse des Vergaberechts (erster Tag) Vergabeunterlagen nicht verstehen und bearbeiten bzw. Angebote erstellen und prüfen kann (zweiter Tag).

Inhaltlich werden folgende Themen abgedeckt: Erklärung der Begrifflichkeiten und Struktur des neuen Vergaberechts, Übersicht über die Änderungen im Vergleich zum alten Vergaberecht, Bewertungskriterien, Bewertungsmatrix, Berechnungsformeln gemäß neuem Vergaberecht und neuer Rechtsprechung, Leistungsbeschreibung und Bestimmungsrecht des Auftraggebers, Vergaberechtsfreie Vertragsänderungen sowie Gemischte Aufträge nach neuem Recht, Überblick über die wesentlichen Vorschriften UVgO unter Hervorhebung der Unterschiede zur VOL/A, 1. Abschnitt unter Hervorhebung der Unterschiede zur VgV, Vergabeverfahren, insbesondere die Verhandlungsvergabe, Eignungskriterien, Festlegung, Eignungsleihe, Umgang mit Nachunternehmern, Prüfung der Eignung, Nachforderung, Ausfüllen nationale Bekanntmachung und Zusammenstellung Vergabeunterlagen in Teamarbeit anhand Praxisfall, Prüfung und Wertung der Angebote und Informationspflichten.

Den Praxisbezug stellen wir sicher durch das Üben des Ausfüllens einer Bekanntmachung in Teamarbeit, insbesondere Festlegung der Eignungskriterien, mehrere Praxisfälle zur Beschränkten Ausschreibung und Verhandlungsvergabe und entsprechende Formulierungsvorschläge zur Begründung und Dokumentation, gemeinsame Festlegung von Zuschlagskriterien und einer Bewertungsmethode (Bewertungsmatrix), gemeinsame Erarbeitung einer Aufforderung zur Angebotsabgabe via E-Mail bei einer Verhandlungsvergabe; Prüfung kompletter Vergabeunterlagen und anschließende gemeinsame Besprechung; mehrere Fälle zur Angebotsprüfung und dem Umgang mit Defiziten in Angeboten; Praxisfall zum Leistungsbestimmungsrecht des Auftraggebers.

Workshop-Programm (Vorschlag)

Tag 1 – Brennpunkte des Vergaberechts

10.00 – 10.15 Uhr: Begrüßung, kurze Vorstellung
10.15 – 11.30 Uhr: Erklärung der Begrifflichkeiten und Struktur des Vergaberechts
11.00 – 11.15 Uhr: Pause
11.45 – 12.30 Uhr: Neues Vergaberecht
12.30 – 13.30 Uhr: Mittagspause
13.30 –14.15 Uhr: Bewertungskriterien, Bewertungsmatrix, Berechnungsformeln
14.15 – 15.00 Uhr: Das Instrument der Rahmenvereinbarung richtig nutzen
15.00 – 15.15 Uhr: Kaffeepause
15.15 – 16.45 Uhr: Vergaberechtsfreie Vertragsänderungen sowie Gemischte Aufträge nach neuem Recht
16.45 – 17.00 Uhr: Offene Fragen und Ende des ersten Tages

Tag 2 – UVgO in der Praxis

09.00 – 09.15 Uhr: Begrüßung, kurze Wiederholung
09.15 – 10.30 Uhr: Überblick über diese wesentlichen Vorschriften UVgO
10.30 – 10.45 Uhr: Pause
10.45 – 12.00 Uhr: Die Vergabeverfahren, insbesondere die Verhandlungsvergabe
12.00 – 13.00 Uhr: Mittagspause
12.00 – 13.00 Uhr: Eignung, Umgang mit Nachunternehmern, Nachforderung
13.45 – 14.45 Uhr: Praxisfall: Ausfüllen nationale Bekanntmachung
14.45 – 15.00 Uhr: Kaffeepause
15.00 – 15.30 Uhr: Prüfung und Wertung der Angebote und Informationspflichten anhand von Praxisfällen
15.30 – 15.45 Uhr: Offene Fragen und Ende des zweiten Tages

  • Das Programm versteht sich als Vorschlag und kann je nach Kundenwunsch variiert werden.

  • Bei Interesse wenden Sie sich direkt telefonisch oder per E-Mail an Roderic Ortner (Tel.: +49 221 270 956-120, roderic.ortner@bho-legal.com).