Dr. Oliver Heinrich

Rechtsanwalt, Partner

Dr. Oliver Heinrich studierte deutsches und anglo-amerikanisches Recht an den Universitäten Trier und Köln. Er promovierte am deutschen Institut für Luft- und Weltraumrecht bei Professor Dr. Hobe zu beihilfe- und vergaberechtlichen Fragen der nationalen und europäischen Forschungsförderung.

Zu seinen Mandanten zählen öffentliche Einrichtungen, mittelständische Betriebe und internationale Konzerne. Seit 2010 ist er ständiger Berater für haushalts- und vergaberechtliche Fragen der European GNSS Agency (GSA) in Brüssel und Prag. Er ist durch zahlreiche Publikationen und Vorträge zum Vergaberecht national (einschließlich TVgG-NRW) wie international in Erscheinung getreten.

Vor seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt war Dr. Oliver Heinrich als Projektmanager für das europäische Satellitennavigationsprojekt Galileo im DLR tätig. Als Prokurist der TeleOp GmbH und Berater des internationalen Bieterkonsortiums für die Galileo-Konzession verfügt er über umfangreiche Erfahrung zu den vielfältigen Herausforderungen großer internationaler Projekte.

Ausbildungsabschlüsse:

  • 2004
    Zweites Juristisches Staatsexamen, Justizministerium Düsseldorf
  • 2003
    Promotion zum Dr. iur.
  • 2000
    Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität zu Köln

Berufliche Tätigkeiten:

  • Derzeit
    • Rechtsanwalt und Partner in der Kanzlei BHO Legal
    • Ständiger Berater der European GNSS Agency (GSA), Brüssel/Prag
    • Mitglied des erweiterten Vorstands des UAV DACH e.V.
    • Leiter der Arbeitsgruppe „Recht“ im UAV DACH e.V.
    • Mitglied im Vorstand von UVS International
    • Autor im Juris-Praxiskommentar Vergaberecht für das Kapitel „Verfahrensarten“
    • Ausbilder von Rechtsanwälten im Vergaberecht bei der DeutscheAnwaltAkademie
  • 2007 - 2008
    Rechtsanwalt Kanzlei Dr. Heinrich, Köln
  • 2006 - 2007
    Prokurist der TeleOp GmbH, Weßling
  • 2005 - 2007
    Projektmanager im DLR e.V. für das europäische Satellitennavigationssystem „Galileo“, Köln-Porz
  • 2004 - 2007
    Tätigkeit als Jurist im DLR e.V., Köln-Porz
  • 2001 - 2004
    Rechtsreferendar unter anderem in der Bezirksregierung Köln, Referat 67 öffentliche Wirtschaft und Vergabekammer (6 Monate), Kanzlei Boesen Rechtsanwälte, Bonn (3 Monate).

Veröffentlichungen (Auswahl):

„International Registry for Space Assets: Report on the Work of the Preparatory Commission (Rome, May 6-7, 2013 and January 27-28, 2014)“, (Tagungsbericht), in: ZLW Jg. 63, 2/2014, S. 297-293 (gemeinsam mit Erik Pellander);

„Das Berliner Weltraumprotokoll zum Kapstadt-Übereinkommen über Internationale Sicherungsrechte an beweglicher Ausrüstung“, in: IPRax 4/2013, S. 384 ff. (gemeinsam mit Erik Pellander);

Procurement in the Space Sector, in: Contracting for Space – Contract Practice in the European Space Sector, (Eds.: Smith, Baumann), Ashgate 2011;

Beiträge zu „A Coherent European Procurement Law and Policy for the Space Sector – Towards a Third Way”, FP7-geförderte Studie, (Hrsg.: Hobe, Hofmannová, Wouters), Lit-Verlag, 2010 http://www.sp4esp.eu/fileadmin/user_upload/SP4ESP_web_summary.pdf;

Vortrag „Vergabe und Verträge aus Industriesicht – Beteiligung von KMU“, 12. DWT Symposium Verbindungen, Wilhelmshaven, 6/2010;

Präsentation „Galileo – the Procurement Law Background“, ECSL Practitioners’ Forum, ESA, Paris, 3/2010;

Vorsitzender, Veranstaltung “IPRs and GNSS“ beim Munich Satellite Summit 2010, München;

Präsentation „Procurement Regulations in the Space Sector”, Int. Konferenz “Contracting for Space”, Bremen, 11/2009;

Eröffnungsredner und Panelist auf dem Munich Satellite Summit 2009 zum Thema „Legal and Regulatory Aspects of GNSS – Current and Future Tasks”

Aufsatz gemeinsam mit Prof. Dr. Hobe, Dr. Schmidt-Tedd, I. Kerner: „Ten Years of Cooperation between ESA and EU: Current Issues“, ZLW Jg. 58, 1/2009, S. 49-73;

Co-Autor mit Prof. Dr. Stephan Hobe, Irina Kerner sowie Dr. Annette Fröhlich: „Entwicklung der Europäischen Weltraumagentur als „implementing agency“ der Europäischen Union: Rechtsrahmen und Anpassungserfordernisse“, Lit Verlag 2009 – darin von Dr. Oliver Heinrich:

  • „Institutioneller Rechtsrahmen der ESA für die Wahrnehmung der Funktion einer „implementing agency“, S. 53-57;
  • „PPP-Verhandlungen im Projekt Galileo – ein gescheiterter Ansatz“, S. 138-164:
  • „WTO-Vergaberecht und seine Bedeutung für europäische Raumfahrtprojekte“, S. 165-193;
  • „Vergaberecht bei Galileo: ESA als procurement agent im Projekt Galileo“, S. 193-245;

Vortrag „Kommerzielle GNSS-Nutzung – eine juristische Herausforderung“, Symposium Rechtsfragen der Satellitennavigation, Okt. 2008;

Vortrag und Aufsatz gemeinsam mit Prof. Dr. Giemulla: „Galileo – die Haftungsrisiken“, DGLR Kongress 2008, Sept. 2008, veröffentlicht im Tagungsband;

Vortrag „Rom I und Rom II – Bedeutung für das deutsche Schuldrecht“, Sitzung des BME -Region Köln, Sept. 2008;

Aufsatz gemeinsam mit Prof. Dr. Giemulla: „Verantwortlichkeit und Haftung für Galileo-Dienste und ihre Bedeutung für die Systemfinanzierung und -kommerzialisierung“, ZLW Jg. 57, 1/2008 S. 25-40;

Vortrag und Aufsatz „Haftungsrisiken und Haftungsmanagement für Unternehmen im SatNav Bereich“, Positions 2007, Okt. 2007, Beitrag; veröffentlicht im Tagungsband S. 123-143;

„Rechtliche Formen gemeinsamer Beschaffung“, Vortrag, 78. Sitzung des HGF Ausschusses, Beschaffungswesen, Material- und Gerätewirtschaft, Sept. 2007;

„Die rechtliche Systematik der Forschungsförderung in Deutschland und den Europäischen Gemeinschaften unter Beachtung von Wissenschaftsfreiheit und Wettbewerbsrecht“, Promotion veröffentlicht in „Kölner Schriften zum Internationalen und Europäischen Recht“, Bd. 6, Lit Verlag 2003.

Das übrige BHO Legal Team