Geoinformation

Mit dem Aufkommen moderner digitaler Technologien, leistungsfähigen Datenspeichern und hochauflösenden Erdbeobachtungssatelliten ist ein spektakulärer Wandel im Geoinformationswesen eingetreten. Er hat dazu geführt, dass Geodaten in übergreifenden Datenbanken zusammengeführt und aus ihnen unterschiedliche Anwendungsformen, Darstellungen und Dienstleistungen entwickelt werden. Geoinformationen sind zu einem Wirtschaftsgut geworden und erlangen zunehmende wirtschaftliche Bedeutung. Die EU und die Mitgliedstaaten haben auf diese Entwicklung mit einer Vielzahl von Aktivitäten sowie spezifischer Gesetzgebung reagiert.

Wir beraten Institutionen und Unternehmen in aktuellen Rechtsfragen des Geoinformationswesens, der Fernerkundung und Erdbeobachtung insbesondere zu:

  • Aktuelle Rechtsentwicklungen (GeoZG, SatDSiG)
  • Datenschutz
  • Urheberrecht
  • Vertrags- und Lizenzbedingungen
  • Service Level Agreements
  • GMES (Global Monitoring for Environment and Security)
  • INSPIRE (Infrastructure for spatial information in Europe)
  • Satellitendaten, einschließlich
  • Befliegungsprojekte
  • Vergaberecht
Neueste Artikel zum Thema:
On 8 June 2017, the U.S. House Committee on Science, Space, and Technology approved the American Space Commerce Free Enterprise Act ...
BHO Legal hat am 27.04.2017 in Bonn ein Seminar zur Beschaffung von Geodaten, Geoinformationssystemen (GIS) und Geoinformationsdiensten im Rahmen des Führungskräfte-Forums des Behörden-Spiegels durchgeführt. Am ...
On 25 January the workshop on „Boosting the market for EO services in the digital economy“, an event organised by EARSC with support of ESA ...